55 Weihnachtspäckchen für Kinder in Rumänien

Hans Weiss 25.11.2022

 

Pakete dem Verein "Helfende Hände" übergeben

 

Arnbruck. Seit einigen Jahren beteiligt sich die Grundschule Arnbruck an der Aktion „Helfende Hände“. Dabei bringen die Schulkinder liebevoll verpackte Päckchen mit in die Schule, die sie zuvor gemeinsam mit ihren Eltern mit Hygieneartikeln, Schulmaterialen, Süßigkeiten und neuwertigen kleinen Spielsachen bestückt hatten. Die Päckchen gehen zu Weihnachten an Kinder in Rumänien, denen es nicht so gut geht und wo das Christkind eben etwas Unterstützung braucht, um den Kleinen eine Freude bereiten zu können.

Die Frauenbundvorsitzende Gerlinde Grassl, die die Aktion in Arnbruck koordiniert, hatte in ihrem Haus weitere 86 Weihnachtspäckchen gesammelt. Auch diese wurden übergeben, dazu einige Barspenden um den Transport mitzufinanzieren. In der Grundschule kam Alois Kappl vom Verein: „Helfende Hände e.V.“ vorbei, um sich bei den Kindern für die vielen Pakete zu bedanken. Kappl holte die Pakete in der Schule ab und versprach, den Kindern in einem Bildvortrag zu erklären, wie der Weg der Weihnachtspäckchen von der Schule aus weitergeht. 

Bundesweiter Vorlesetag an der Grundschule

Die Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Jahresmotto "Gemeinsam einzigartig"

 

Jedes Jahr begeistert am dritten Freitag im November der bundesweite Vorlesetag. Wenn sich Bürgermeisterin Angelika Leitermann eine Stunde Zeit nimmt, um Schulkindern vorzulesen, Rosemarie Kaeser, Margret Kilger und Hans Weiß ebenfalls - dann muss Lesen schon etwas ganz Wichtiges sein. Die Studien der Stiftung Lesen zeigen: Vorlesen hat einen sehr positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern. 

Die Erstklässler lernten das Buch "Opapi Opapa" von Paul McCartney kennen. Vorgelesen von Hans Weiß, dem ehemaligen Arnbrucker Schulleiter. Ein Bilderbuch für Großeltern und Enkel, die gemeinsam die Welt entdecken wollen.

Für die Zweitklässler hatte Margret Kilger das Buch "Conni kümmert sich um die Umwelt" mitgebracht. Die Kinder erfahren, wie Müll entsteht, wie sie ihn vermeiden und richtig entsorgen können.

Bürgermeisterin Angelika Leitermann stellte in der dritten Klasse das Buch "Die Bienenretter" vor. Als Belohnung hat die Bürgermeisterin für jedes Kind ein Döschen Honig dabei.

Rosemarie Kaeser hatte für die 4. Klasse das Buch "Alle unter einem Dach" vorbereitet. Die Lesepatin lobte die jungen Zuhörer für ihre Aufmerksamkeit.

Rektorin Susi Karmann dankte den vier Vorlesern für ihr Engagement und dem Bibliotheksteam für die Organisation des Vorlesetages.